Sie sind hier: Startseite Heubach / Heubach / Aktuelles

Aktuelles

Suche

Katholische Erwachsenenbildung und Schulsozialarbeit bieten Elternkurs an   Damit Kinder möglichst „kess“ erzogen werden und Eltern weniger Stress, dafür mehr Freude in der Erziehung haben, bietet die katholische Erwachsenenbildung in Zusammenarbeit mit der Heubacher Schulsozialarbeit den Elternkurs „Weniger Stress. Mehr Freude.“ an. „Kess“ steht für kooperativ, ermutigend, sozial und situationsorientiert. Der Kurs will Eltern ermutigen, auf ihre eigenen Kompetenzen zu vertrauen und kleine oder größere Unsicherheiten im Erziehungsalltag gezielt anzugehen. Es geht darum, Grundbedürfnisse des Kindes zu erkennen und seine Signale zu verstehen. Weitere Themen sind Freiheiten und Grenzen, Familienregeln, Ärger, Wut, Kindern Folgen des eigenen Handelns zuzumuten und bei allem als Eltern auf sich selbst mit den eigenen Bedürfnissen zu achten. Der praxisorientierte Kurs für Eltern mit Kindern im Alter von 2 bis 11 Jahren knüpft an konkrete Erziehungssituationen und an die Ressourcen der Teilnehmenden an. Der Kurs umfasst fünf Einheiten und findet erstmals am Dienstag, 20. Februar 2018 um 19.00 Uhr in Raum B 12 des Rosenstein-Gymnasiums (Altbau) statt. Die weiteren Kurstermine sind dienstagabends jeweils von 19.00 bis 21.30 Uhr am 27.2., 13.3., 20.3. und 10.4.2018. Eltern in besonderen Lebenslagen können durch das Landesprogramm STÄRKE gefördert werden. Für Kursmaterialien fallen 7,50 € an. Anmeldungen zum Kurs bei Schulsozialarbeiter Andreas Dionyssiotis unter 07173/180845 oder Mail an schulsozialarbeit@heubach.de .

mehr...

Am 09.09.2017 gründeten engagierte Skater aus Heubach und Umgebung den „Liberté Skate Club“. Das Ziel des Vereins ist die Förderung und Wahrung der deutschen und internationalen Skateboardkultur. In Zukunft sollen Angebote für unterschiedliche Altersgruppen gemacht werden, wie beispielsweise Skateworkshops für Kinder, gemeinsame Ausfahrten in Skateparks und Contests. Es wurden bereits eigene Skateboards designt, welche in einem Stuttgarter Skateshop erworben werden können. Die Auflage ist limitiert und weitere Modelle könnten in Zukunft folgen. Bei dem Vorstellungstreffen wurde Bürgermeister Brütting das „Deck #2“ überreicht. Auf Instagram gibt es von den Jungs bereits erste Videos zu bestaunen, die Homepage befindet sich gerade noch im Aufbau. Zur Vernetzung mit anderen Heubacher Vereinen besteht außerdem Interesse dem Heubacher Stadtjugendring beizutreten.  In dem gemeinsamen Gespräch äußerten die Skater Ideen und Wünsche für eine Verbesserung des Skateplatzes. Bürgermeister Brütting begrüßte das Engagement und Interesse der jungen Menschen, den Platz durch Eigeninitiative mitzugestalten. Als erste Aktion am Skateplatz will der Verein in Kooperation mit dem Jugendbüro die Rampen neu streichen und kleine Ausbesserungen vornehmen. Die Bereitschaft will Bürgermeister Brütting unterstützen, indem er die notwendigen Materialien zur Verfügung stellt. Zusätzlich können im Frühjahr ungenutzte Betonklötze, welche sich gut zum Skaten eignen, zur Erweiterung der Skatemöglichkeiten installiert werden. Im Gespräch wurden sich die Anwesenden schnell einig, dass zukünftige Planungen des Areals gemeinsam konzipiert werden sollen. Dadurch soll erreicht werden, dass der Skatepark in Zukunft einen guten „flow“ erhält und besonders auch für junge Nutzer und Anfänger besseren Fahrspaß bietet. Bis 2020 soll im Zuge des 8er-Rats das Areal rund um den Skateplatz zu einem Jugendpark erweitert werden. Dies bietet die Möglichkeit, besonders auch die befahrbaren Flächen sinnvoll anzulegen. Dass dies auch im Interesse der Heubacher Jugendlichen liegt, können die Mitarbeiter des Jugendbüros aus Gesprächen mit den 8er-Räten bestätigen. Hierbei soll das Jugendbüro als Interessenvertretung aller Nutzer des Areals als Schnittstelle und Ansprechpartner fungieren, um Interessenskonflikten vorzubeugen. 

mehr...

Der Winter hat in Heubach Einzug gehalten. Aus diesem Grund erinnert die Stadtverwaltung, dass mit der kalten Jahreszeit auch Pflichten für Eigentümer und Mieter der innerorts gelegenen Grundstücke einhergehen, nämlich die Räum- und Streupflicht. Nach geltender Streupflichtsatzung der Stadt Heubach sind Straßenanlieger verpflichtet, auf eine solche Breite die Gehwege von Schnee und Eis zu räumen, dass eine gefahrlose Begehung sowie die Leichtigkeit des Verkehrs gewährleistet sind. In der Regel sollte mindestens ein Meter begehbar sein. Der geräumte Schnee und das Eis sind auf dem restlichen Teil der zu räumenden Fläche anzuhäufen. Sind keine Gehwege vorhanden, dann sind entsprechende Flächen am Fahrbahnrand oder am Rand eines verkehrsberuhigten Bereiches zu räumen und zu streuen. Die Verpflichtung muss montags bis freitags ab 7 Uhr, samstags ab 8 Uhr und sonn- und feiertags ab 9 Uhr erfüllt sein, sie endet um 21 Uhr.  Außerdem kommt es immer wieder vor, dass die Räumfahrzeuge von Hecken, Bäumen und Sträuchern behindert werden. Insbesondere durch die Schneelast ragen Anpflanzungen auf öffentliche Flächen. Eigentümer von Bäumen, Sträuchern und Hecken an öffentlichen Straßen sind verpflichtet, diese so zurückzuschneiden, dass folgende Lichträume frei bleiben: 4,50 m über der Gesamten Fahrbahn und über den Straßenbanketten.2,50 m über Rad- und Gehwegen.Die seitliche Begrenzung des Lichtraumprofils beträgt vom äußeren, befestigten Fahrbahnrand gemessen mind. 1,25 m und bei vorhandenem Rad- bzw. Gehweg zusätzlich vom befestigten Rad- bzw. Gehweg gemessen mind. 0,25 m.

mehr...
Deutsch

Kontakt

Stadtverwaltung Heubach

Stadtverwaltung Heubach
Hauptstraße 53
73540 Heubach
E-Mail:
Tel.: (0 71 73) 181-0
Fax: (0 71 73) 181-49


Bezirksamt Lautern

Rosensteinstraße 46
73540 Heubach-Lautern
Tel.: (0 71 73) 89 41
Fax: (0 71 73) 92 91 00

Unsere Öffnungszeiten finden Sie hier.

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung Heubach

Montag bis Donnerstag
8.30 Uhr bis 11.45 Uhr
Donnerstag
14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr